Menschlichkeit aus Schläuchen

  Mit Wut und Feuer will ein Mensch die Erde mitbewegen Dass Feuer ganz von selber kommt, das sieht er jetzt in Schweden In Feuerzeiten ist’s zu spät, noch Freundschaften zu holen In Schweden löschen momentan gut hundertvierzig Polen Nicht, dass man sich mit Polen immer gut verstanden hätte Doch Schweden würden auch in Polen […]

Weiterlesen "Menschlichkeit aus Schläuchen"

Menschen spreizen

Alte Freunde wiedersehen aus schon lang vorbeinen Tagen: Sehen, wo sie heute stehen, hören, was sie heute sagen, fühlen, wo die Sympathie wieder wach wird, und wo sie altersschwach stirbt. Spreu und Weizen – diese Wahl wird beim Wiedersehn erneuert. Trennen! Spreizen! Jedes Mal: Der bleibt Freund; der wird gefeuert.      

Weiterlesen "Menschen spreizen"

Noch etwas vorwärtser

Dort wo ich lebe, habe ich ein paar gute Freunde, es sind etwa zehn. Auch wenn ich mich nur selten melde, kann mir die zehn niemand nehmen. Doch wenn man jemand sein möchte, ist man mit Hunderten vernetzt; damit einen niemand unterschätzt, muss man alles von sich preisgeben. Mütter und Väter mit Smartphones vor den […]

Weiterlesen "Noch etwas vorwärtser"